IN THE PALACE International Short Film Festival 2017

24.06. -01.07.2017
Bericht von Martin (Martn) Demmer (BACK AND FORWARD INC.)

Ein Feedback eines Zuschauers während eines Festivals auf meinen Film, hatte mich dazu bewegt noch in derselben Nacht meinen Film, erneut über eine Festival Plattform einzureichen.

Mein Glück war es, dass das renommierte internationale Kurzfilm Festival „In the Palace 14th “ noch Einreichungen akzeptierte.

Durch die Unterstützung von German Films und AG Kurzfilm konnte meine An- und Rückreise zu dem Haupt-Event nach Balchik mit der Anwesenheit der international Jury finanziert werden.

In Balchik, im Rahmen des Haupt-Events für die internationalen Kurzfilme, stellte das Festival in Form von vierzehn 10 Leva Festival Münzen, die Vor-Ort -Verpflegung. Die Unterbringung in einem Doppelzimmer wurde ebenfalls vom Festival kostenfrei zur Verfügung gestellt .

Da ich mich bereits auf dem Sofia Screening mit einigen bulgarischen Regisseuren angefreundet hatte, entschied ich mich für eine Anreise nach Balchik über Sofia. Durch den privaten siebenstündigen Autotrip hatte ich die Chance, das Land visuell ein wenig mehr kennenzulernen.

Balchik liegt an der Schwarzmeer Küste Bulgariens. Das Festival selbst findet außerhalb der Stadt im „Kulturzentrum Dvoretsa“ statt.  Das Anwesen wurde Anfang des 20. Jahrhunderts unter rumänischer Besetzung für Königin Marie von Rumänien errichtete und besteht aus dem als „Unterrichtsraum“ genutztem botanischen Garten und dem Palast, sowie einem Restaurant und einigen Villen, mit mehreren kleinen Doppelzimmern.

 

Die Projektionen fanden in der so genannten „StoneHall“ statt, einem zum Projektionssaal umgerüstetem Gebäude des Geländes. 

Man konnte täglich von 11:00 bis 13:00 an verschiedenen Workshops teilnehmen, welche von diversen Jury Mitgliedern und Repräsentanten anderer eingeladenen Institution geleitet wurden.  Von „How to Pitch ...“ über „How to succeed in the Film Industry“ zu „… turning the short film sector in leading creative industry“

Die Film Q&A´s fanden leider oft nicht direkt nach den Filmvorführungen statt, jedoch wurde sich für die späteren stattfindenden Q&A´s ausreichend Zeit genommen. Einige Q&A´s wurden sogar noch zusätzlich gefilmt. Ebenfalls fanden diverse Einzelinterviews statt, die ebenfalls gefilmt wurden.

Das Filmfestival in Balchik ist ein internationaler Ort des Austausch und Treffens der angereisten Regisseure. Es entsteht schnell eine familiäre Stimmung, wenn sich alle die Zeit nehmen auch schon Tage vor ihrem eigenen Screening anzureisen und länger nach dem Screening zu bleiben.

Gold, wie in den guten alten Tagen, gab es nicht mehr.

Die Auswahl der Filme hatte eine hohe Qualität, es wurden sogar Filme ausgewählt welche nicht das höchste „Produktions-Volumen“ hatten, jedoch mit interessanten Ansätzen und Erzählweisen überzeugen konnten.

Es war mir ein Freude bei den verschiedenen Q&A´s meinen Kollegen passende unterstützende Fragen zu ihren Gestaltungsansätzen zu stellen. Somit hatte auch fachfremdes Publikum die Möglichkeit mehr über Filmgestaltung und den verschiedenen Ansätzen der verschiedenen Regisseure zu erfahren.

Dieses Jahr fehlte leider die „Video Library“ . Ebenfalls war der „Market", also der Industry Part nicht vertreten. Es wäre noch spannender gewesen mit der Anwesenheit des verschiedenen Film Institute / und Film Fund´s sowie Producern der Region. Daran arbeitet das Festival aber und ich wünsche es dem Festival, dass dieser Teil wieder zurückkehrt.  Distributoren, Sales Agents und eventuellen Buyer können keinem Kurzfilm Festival schaden.

Ich werde bestimmt mit dem Festival in Kontakt bleiben, sowie mit den dort kennengelernten nationalen und international Regisseuren.



www.inthepalace.com