IndieLisboa 2012

26.04.-06.05.2014
Bericht von Till Nowak (THE CENTRIFUGE BRAIN PROJECT)

Nach ca. 50 Festivalreisen kenne ich das Spektrum und kann sagen, dass sich eine Reise zum IndieLisboa Festival sehr lohnt. Das Festival findet in verschiedenen ehrwürdigen Locations mitten in einer der schönsten Städte Europas statt. Betreuung und Organisation sind sehr gut, man hat immer einen direkten Draht zu den bestens organisierten Machern des Festivals. Festivalbüros, Internetzentrum, Gästezentrum, Film Library und Vorführungen befinden sich in einem sehr komfortablen Veranstaltungszentrum, so dass man ständig den Festivalmitarbeitern begegnet und die Wege kurz sind.

Insgesamt war die Menge an Besuchern überschaubar. Das Festival ist eher ein Branchen-Event als ein Öffentlichkeitsmagnet, was der Qualität des Festivals aber nicht schadet. Die Filmauswahl ist sehr hochwertig, mit Hang zu ernsten, anspruchsvollen Themen. Zusätzlich gibt es jeden Tag Podiumsdiskussionen zu filmwissenschaftlichen Themen, wodurch das Festival teilweise auch den Charakter einer Konferenz oder eines Symposiums hat.

Bemerkenswert sind die portugiesischen Parties: Jeden Abend gab es in den brodelnden, engen Gässchen der Stadt eine Festivalparty, optimal um andere Filmemacher und Festivalmacher kennenzulernen und ein toller Kontrast zum ansonsten eher ruhigen Festivalablauf tagsüber. Hinzu kamen Getränke- und Essensgutscheine, die einem die ohnehin großzügige Einladung versüßen. Auch die Festivalhotels sind hochwertig und sehr zentral in Laufweite.

Insgesamt ein tolles Erlebnis, das sich gelohnt hat und ich freue mich über neue Freundschaften.

Vielen Dank für Eure tolle Unterstützung!

http://indielisboa.com/