Toronto International Film Festival 2013

05.-15.09.2013

Bericht von Helga Fanderl (KONSTELLATIONEN/CONSTELLATIONS)

Das Toronto Internation Film Festival räumt mit der Reihe Wavelengths dem Experimentalfilm einen bedeutenden Raum ein.
Dank der Hilfe von German Films und AG Kurzfilm konnte ich dort sieben Farbfilme unter dem Titel KONSTELLATIONEN/CONSTELLATIONS persönlich präsentieren und zu diesem Anlaß auch eine Postkarte drucken lassen.

KONSTELLATIONEN wurde in dem international ausgerichteten Experimentalfilmprogramm NOW & THEN am 7. 9. 2013 in der Jackman Hall des AGO gezeigt. Es gab ein sehr interessiertes Publikum (Filmmacher, Filmkuratoren, Filmwissenschaftler wie Filmliebhaber) aus vielen Ländern der Welt.
Die Vorführung wurde von der für Wavelenghts verantwortlichen Filmkuratorin Andréa Picard eingeführt, die im Anschluß daran Fragen stellte und das Publikumsgespräch moderierte.

Es war für mich ein wirklicher Gewinn, meine Arbeit in einem neuen Kontext zu sehen und einen direkten Kontakt zum Publikum zu haben, und anregend, anderen Filmmachern und Filmkuratoren zu begegnen. Ich konnte wieder Kontakte knüpfen, die für die Verbreitung meiner Filme von Vorteil sind.

http://tiff.net/festivals/thefestival/2013-programmes/wavelengths