DocLisboa 2013

24.10.-03.11.2013

Bericht von Elisa Balmaceda und Mario Gomes (KARUKINKA)

Zur Weltpremiere unseres Dokumentarkurzfilms Karukinka wurden wir nach Lissabon, zum Festival DocLisboa eingeladen. DocLisboa zählt inzwischen zu den wichtigsten Dokumentarfilmfestivals in Europa und wartet in der Regel mit einem hochkarätigen Programm auf. Das Festival ist zudem Mitglied der DocAlliance, einem Bündnis mehrerer europäischer Dokumentarfilmfestivals. DocLisboa ist sehr professionell organisiert und bietet den Gästen eine exzellente Betreuung, wie sie auf Festivals nur selten zu finden ist. Neben den Wettbewerben, bietet das Festival Retrospektiven und Sonderprogramme sowie Masterclasses (dieses Jahr mit Alain Cavalier und Sylvain George).

DocLisboa hat die Reisekosten für einen der Regisseure übernommen sowie die Übernachtung (für beide Regisseure) in einem Viersternehotel. Als Gast des Festivals gab es einen Transferservice von und zum Flughafen sowie kostenlose Mahlzeiten im Palácio das Galveias, in unmittelbarer Nähe der Culturgest, dem HQ des Festivals. In der Culturgest befindet sich das Gästebüro, die Mediathek, die zentrale Festivalkasse sowie das Büro der Festivalleitung. Hier finden auch verschiedene Filmvorführungen sowie die Preisverleihung statt.

Abends, nach Ende der Vorführungen trafen sich die Festivalgäste meist im Palácio das Galveias zum Abenddrink. Hier haben wir bei einem Glas Rotwein diverse Filmemacher, Produzenten, Kuratoren anderer Festivals sowie Journalisten in einem angenehmen Ambiente kennenlernen können.

Die Premiere unseres Kurzfilms fand am 1. November vor ca. 600 Zuschauern, im Kino S. Jorge statt. Die Vorführung verlief problemlos; das Feedback zum Film war sehr positiv. Eine zweite Vorführung fand am darauffolgenden Tag (am 2.11.) in einem kleineren Kino (vor knapp über 100 Zuschauern) statt, dem Cine City.

Insgesamt war die Teilnahme am Festival extrem positiv. Dokumentarfilmemachern und -interessierten können wir eine Reise nach Lissabon, zum nächsten DocLisboa, daher nur empfehlen.

www.doclisboa.org