Sarajevo Jewish Film Festival 2013

Bericht von Tonio Kellner (SEIN KAMPF)

Mit unserem Kurzfilm SEIN KAMPF folgten wir der Einladung im Oktober 2013 nach Sarajevo gerne. In Sarajevo findet die bisher kleinere Variante des größeren jüdischen Filmfestivals „Festival of Tolerance“ (Zagreb) statt.

Das Festival ist gut organisiert und das kleine Team rund um den Produktions-Altmeister Branko Lustig, der der Schirmherr beider Festivals (Zagreb und Sarajevo) ist, funktioniert überzeugend. Nicht nur durch sein Programm zieht das Festival seine Besucher an, sondern auch über begleitende Ausstellungen in der Nähe des Festivalzentrums.

Das Festival in Sarajevo hatte den Vorteil durch seine geringere Größe im Verhältnis zu Zagreb einen intensiveren Austausch mit den Zuschauern und den anwesenden Filmemachern aus Sarajevo zu ermöglichen.
Diesbezüglich war auch die Festivalorganisation perfekt und konnte sogar noch auf Nachfrage weitere konkrete Branchen-Kontakte in der Stadt vermitteln.

Beachtenswert fand ich auch die Intensität des Q&As nach unserem Screening von SEIN KAMPF. Es scheint so zu sein, dass gerade Geschichten über Unterdrückung, Verzeihen, Rache und den Umgang mit Traumata – unabhängig von einem jüdischen Bezug - dort auf eine sehr lebendige Diskussionsbereitschaft treffen.

http://festivaloftolerance.com