International Film Festival Kratkofil Plus 2012

18.-22.07.2012

Bericht von Ariane Mayer (DIE ALTE FRAU)

Liebe Filmschaffende!

Ich bin zurück von dem Filmfest KratkofilPlus aus Banja Luka, Bosnien-Herzegovina, und kann es sehr weiterempfehlen!

Es ist ein kleines Festival mit wenig Budget, aber die Festivalmacher sind mit sehr viel Herzblut dabei. Das macht die ganz besondere Atmosphäre und den Charme aus, und lässt über Kleinigkeiten hinwegsehen.

Die Projektion findet tags über in einem mittelgrossen Kino (ca 250 Leute) statt und abends open air in einem sehr pittoresken Burggemäuer (ca. 1000Leute). An den Eingängen verkaufen Einheimische selbstgemachtes Poppkorn und Getränke, die Holzbänke sind etwas wackelig, aber es gibt für alle kuschelige Decken. Es wird digital projiziert, Beamer und Ton haben eine gute Qualität. Das Festival hat selbständig Untertitel in der Landessprache erstellt, die auf die Projektion mit eingeblendet werden. Da keine Eintrittspreise verlangt werden, waren die Vorstellungen voll und auch von Einheimischen gut besucht. Die Auswahl der Filme, sowohl kurz als auch lang, würde ich als künstlerisch hochwertig bezeichnen. Auffällig oft waren Kriegsthemen sowie erotische Themen vertreten.

Das Festival hat eine Wildwasser-Rafting Tour organisiert, was den Zusammenhalt unter den Filmemachen gefördert hat – wie auch die 6-Bett Zimmer in der Jugendherberge J Kost und Logis waren komplett frei.

Es kamen mehrere lokale TV und Radio Sender vorbei und haben einzelne Filmemacher interviewt. Das Organisationsteam war immer freundlich und ansprechbar um alle Fragen und Probleme zu lösen.

Besonders gelungen waren die abendlichen Feiern nach den Vorführungen im „Secret Garden“. Ein nur durch einen schmalen Gang durch eine Burgmauer zu erreichender Garten, mit direktem Blick auf den Fluss.

http://kratkofil.org