Alchemy Film and Moving Image Festival 2015

16.-20.04.2015
Bericht von Katja Pratschke und Gusztáv Hámos (CITIES POTENTIAL SPACES)

Das 5. Alchemy Film and Moving Image Festival fand vom 16. bis 20. April 2015 unter der thematischen Ausschreibung „Spiritus Mundi“ in Hawick, in der Region Scottisch Borders in Schottland statt. Künstlerischer Leiter ist Richard Ashrowan; gezeigt werden Lang- und Kurzfilme, vorwiegend experimentelle Arbeiten, künstlerische Filme in allen Formaten (analog und digital) und Längen. Parallel zu den Projektionen sind in diversen Veranstaltungsorten Installationen ausgestellt und finden Liveperformances statt.

Über 60 Filmemacher, Kuratoren, Festivalprogrammierer – vorwiegend aus Schottland, Großbritannien, Dänemark, USA und Holland – reisten an um ihre Filme und Filmprogramme persönlich zu präsentieren und diskutieren. Das Festival begann mit einem Symposium, das einen umfassenden Einblick in Themen wie Förderung, Verleih, Festival, Nachwuchsförderung in Großbritannien und Schottland gab. Vortragende waren Andrew Kötting (Filmemacher, GB), Kim Knowles (Filmfestival Edinburgh), Isla Leaver-Yap (LUX Scotland), Peter Taylor (Filmfestival Berwick und Programmierer Rotterdam) und Claudia Yusuf (Scottish Film Talent Network).

Tagtäglich wurden kuratierte Programme vorgestellt, u.a. von Lightcone Paris, Swedenborg Film Festival, Poetry Film und Edinburgh Film Festival.

An allen drei Abenden wurde gemeinsam gespeist und gefeiert, so dass Diskussionen, Austausch und Kontaktaufnahme zu Film- und Kulturschaffenden selbstverständlich möglich waren. Das Interesse an unserem Film Cities Potential Space (D 2014, 30 min) war groß. Auch über die Projektion hinaus gab es Gespräche und Interesse, die Arbeit an Festivals, Galerien und Museen zu vermitteln.

Auch für unser neues sechsteiliges Fotofilmprogramm, das ab 2016, u.a. während des Filmfest Dresden gezeigt werden soll, konnte ich einige neue Filme entdecken und mit den AutorInnen sprechen. Ein Austausch fand darüber hinaus zur Festivallandschaft, Fördermöglichkeiten und Distribution in den unterschiedlichen Ländern, insbesondere in Großbritannien und Deutschland statt.