River Film Festival Padua 2016

28.05. –11.06.2016
Bericht von Lisa Wagner (Lose Sight)

Das River Film Festival ist ein kleines, aber feines Filmfestival in der Studentenstadt Padua, in ca. 40 Minuten gut zu erreichen mit einem direkten Bus vom Flughafen Venedig (Marco Polo). Es wurde vor 10 Jahren von Festivalleiter Emilio Della Chiesa gegründet, der bereits seit 40 Jahren als DOP in der Branche arbeitet.
Drei Elemente sind bezeichnend für das Festival:
- Der Ort ist besonders, da die Leinwand mitten im Fluss Piovego, im historischen Stadtteil Portello, aufgebaut ist. Vor der Leinwand schwimmt eine Bühne, auf die man als Gast mit einem Boot gerudert wird. Dort findet das Q&A statt. Die Zuschauer sitzen auf Treppen am Ufer – eine einzigartige Atmosphäre.
- Alle Vorführungen sind gratis, um für jedermann freien Zugang zur Kunst zu ermöglichen.
- Die Suche nach interessanten und neuen bildsprachlichen Mitteln auf internationaler Ebene.

Das Programm ist sehr interessant und wurde mit A Confession (2015), des zweifachen Berlinale Gewinners Petros Silvestros, eröffnet. Silvestros war ebenso Mitglied der diesjährigen internationalen Festival Jury und vor Ort, ebenso wie der italienische Produzenten Pier Francesco Aiello und andere.

Das Festivalprogramm besteht aus sieben Kategorien, die für ein abwechslungsreiches Programm sorgen: Filme von Filmhochschulstudenten, Dokumentarfilm, Kurzfilm national, Kurzfilm international, Animation, Superkurzfilm und 100 Sekunden.

Erfahrungsgemäß kann man schnell Kontakte knüpfen, da alle Gäste und die Jury meist im selben Hotel untergebracht sind. Auch Padua ist überschaubar und alles spielt sich im historischen Zentrum oder in Portello ab. Am besten fragt ihr, wann genau die Jury vor Ort sein wird und rechnet damit, dass euer Film bei schlechtem Wetter auf ein anderes Datum innerhalb der Festivalzeit „indoor“ verlegt werden könnte.

Also Padova ist wunderschön, man kann vor Ort öffentliche Fahrräder mieten und sich so gut durch die Stadt bewegen. Ein Trip nach Venedig vor dem Abflug lohnt sich ebenso. Falls ihr noch Tipps braucht, kontaktiert mich einfach.


http://riverfilmfestival.org/en/