Portobello Film Festival 2016

03.09.2016
Ein Bericht von Mo Jäger (Norderstadt, was los?)

Nachdem wir eine Woche zuvor von der Festivaleinladung unseres gemeinsamen Abschlussfilms „Nordstadt, was los?“ (Straight Outta Nordstadt) zum Portobello Film Festival erfuhren und somit die Möglichkeit bekamen unsere Festivalpremiere in London zu begehen, entschieden Marcus Lauterbach (Kameramann) und ich (Regisseurin) gemeinsam einen spontanen Kurztrip in die britische Metropole zu unternehmen.

Nach einer sehr kurzen Nacht und einem sehr frühen Flug kamen wir am Vormittag des 03. September im schönen Notting Hill im Londoner Norden an. Da wir bis zum Screening noch ein bisschen Zeit hatten, schlenderten wir über den berühmten Portobello Market und genossen das für Londoner Verhältnisse sehr schöne Wetter draußen.

Die Location unseres Screenings, das KPH, stellte sich als rustikaler Pub heraus. Die Vorführung selbst fand über dem Barraum statt. Dort lernten wir auch Ray Myndiuk kennen, der auch schon im Vorfeld per Mail Rede und Antwort stand. Er selbst führte an dem Tag alle Filme vor und hatte immer ein offenes Ohr.

Während unseres Screenings war kein Stuhl im kleinen improvisierten Kino unbesetzt. Die Stimmung war überraschend gut – wir liefen ungewöhnlicher weise im Drama / Thriller Block obwohl „Nordstadt, was los?“ eher eine Actionkomödie ist.

Ton und Bildqualität waren anständig – abgespielt wurde ein 2K-File, was für die Größe der Leinwand völlig ausreichend war.

Fazit: Wie uns mehrfach mitgeteilt wurde, hat das Portobello Film Festival in den letzten Jahren einige Unterstützer und vor allem professionelle Locations als Partner verloren – was sehr schade ist. Die Organisation ist sehr gut, die Ansprechpartner vor Ort super nett. Die Filmauswahl scheint breit gefächert und besonders am Wochenende ist das Festival gut besucht und bietet einen regen Austausch zwischen Filmemachern und Publikum. Davon haben wir nur einen klitzekleinen Teil gesehen und freuen uns dabei gewesen zu sein. Wir wünschen uns, dass das Festival noch mindestens weitere 21 Jahre bestehen kann und seinem Publikum gratis tolle Filme bieten kann. Danke an German Films für die finanzielle Unterstützung.

www.portobellofilmfestival.com