Filmdramaturgie - Die geheimnisvolle Wirkung bewegter Bilder (2006-07)

Im Rahmen des Projekts „Kurzfilm macht Schule“ veranstaltete die AG Kurzfilm in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung ein dreiteiliges Seminar zur Filmdramaturgie. Ziel des Seminars war es, Lehrern und Pädagogen zu zeigen, wie sie das Medium Film - besonders Kurzfilm - im Unterricht und in Arbeitsgemeinschaften gezielt einsetzen können. Der Dramaturg Jörg Zimmermann, Dozent an der HFF München, bot den theoretischen Hintergrund zur Filmdramaturgie und führte auch praktische Übungen durch. Damit sollte den Teilnehmern gezeigt werden, wie sie ähnliche Übungen im Unterricht und in Workshop einsetzen können, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Die Idee zu diesem Seminar entstand aus dem Eindruck, dass Lehrer Kurzfilme oft nur zögerlich einsetzen, obwohl sie sich auf Grund ihrer Länge und inhaltlicher Dichte besonders gut für den Einsatz im Unterricht zu den verschiedensten Themen eignen.