Nun mal halblang! Eine schaurig schöne Reihe mittellanger Filme im Dresdner Thalia

November 2007
Im November 2007 brachte die AG Kurzfilm gemeinsam mit dem Dresdner Kino Thalia - Cinema . Coffee and Cigarettes ein ungewöhnliches Film-Format ins Kino: mittellange Filme. Diese, zwischen 40 und 60 Minuten lang, finden in den festgefügten Programmstrukturen der Kinos so gut wie nie einen Platz. Auch auf Festivals sind sie selten zu sehen. Zu Unrecht, denn hier lassen sich viele Entdeckungen machen. Zum Auftakt der Filmreihe war mit NIMMERMEER ein leibhaftiger Oscar®-Gewinner zu sehen. Die märchenhafte Parabel über das Erwachsenwerden und die Macht der Träume gewann im Mai dieses Jahres den Studenten-Oscar® in Los Angeles. Der Dokumentarfilm DER VORFÜHR-EFFEKT gewährte amüsante Einblicke in die Seele des Kinos - den Vorführraum. Die WG-Studie KALTMIETE zeigte, wie weit es Menschen treiben, um jemanden aus der Reserve zu locken. Die Reihe umfasst neun außergewöhnlich gute, aber bisher weithin unbekannte Filme aller Genres von Dokumentarfilm über Spielfilme bis hin zur Animation.

DOWNLOAD: Postkarte