Long Night of Short Films 2016

Seit 2006 richtet das im Oktober stattfindende MOLODIST INTERNATIONAL FILM FESTIVAL in Kiew jedes Jahr eine lange Nacht des deutschen Kurzfilms aus. In dieser „Long Night of German Short Films“ sind in den vergangenen Jahren jeweils bis zu 30 aktuelle deutsche Kurzfilme aller Genres gezeigt worden. Das Programm wird von der AG Kurzfilm in Kooperation mit German Films und den Programmverantwortlichen in Kiew für das Festival zusammengestellt. Die Organisation der Filme – Rechteklärung, Kommunikation mit den Filmemachern, Materialbereitstellung für die Katalogerstellung, etc. – für das Programm liegt hierbei maßgeblich in den Händen der AG Kurzfilm.

Die "Long Nights of Short Films - Germany" hat sich inzwischen als fester Programmpunkt des Festivals etabliert. Die ca. 5-stündige Nachtvorstellung mit deutschen Kurzfilmen ist in der Regel sehr gut besucht und trifft vor allem beim jungen Publikum auf hervorragende Resonanz. German Films lädt darüber hinaus jährlich RegisseurInnen ein, ihre Filme persönlich vor Ort zu präsentieren und das Festival zu besuchen.

Filme im Programm der 11. Long Night of German Short Films beim Molodist International Film Festival, Kiew (22. bis 30. Oktober 2016):

- ALTER | AGE von Nancy Camaldo, Veronika Hafner
- AMOUR FOU von Florian Werzinski
- ARIANA FOREVER von Katharina Rivilis
- BERLIN METANOIA von Erik Schmitt
- BLACK HOLE von Benjamin Müller
- AUF ÜBERLANDFAHRT | CROSS-COUNTRY DRIVE von Borbála Nagy
- EAT MY DREAM von Jessica Dürwald
- EMILY MUST WAIT von Christian Wittmoser
- HOMEWORK von Annika Pinske
- IN THE DISTANCE von Florian Grolig
- LEERSTELLE von Urte Zintler
- L'ÉTÉ ESPÉRÉ von Steffen Goldkamp
- DAS LEBEN IST HART | LIFE IS RUGGED von Simon Schnellmann
- LUCKY von Ines Christine Geißer, Kirsten Carina Geißer
- MAMAN AND THE OCEAN von David Wagner
- ON AIR von Robert Nacken
- SAMIRA von Charlotte A. Rolfes
- WERT DER ARBEIT | SWEEPER'S PRIDE von Matthias Kossmehl
- THE FANTASTIC LOVE OF BEEBOY & FLOWERGIRL von Clemens Roth)
- DAS WILDSCHWEIN | THE WILD BOAR von Bella Szederkényi
- TRIAL & ERROR von Antje Heyn
- UNITED INTEREST von Tim Weimann
- VIKTORIA von Mónica Lima
- WHAT HAPPENS IN YOUR BRAIN IF YOU SEE A GERMAN WORD LIKE ...? von Zora Rux
- TAGELÖHNER SYNDROM | WORK FOR ONE DAY von Rita Bakacs

Im Jahr 2014 konnte die Zusammenarbeit erweitert werden: Im Rahmen des Molodist Talent Workshops 2014 und 2015 wurden Veranstaltungen für ukrainische und deutsche FilmemacherInnen angeboten. Ziel der Informations- und Diskussionsrunden und des praktischen Workshops war es, deutsche und ukrainische Filmemacher stärker vor Ort zu vernetzen. Die Veranstaltung wurde gefördert wird das Projekt vom Auswärtigen Amt und German Films.
Auch 2016 wird diese Zusammenarbeit der AG Kurzfilm und den Molodist Internation Film Festival fortgesetzt.

Informationen zu den Workshops