PM 13.01.2015: „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany“: Auftakt in Stuttgart, Sichtungs-DVD erhältlich

Am 17. Januar 2015 um 18 Uhr erlebt die zweite Edition des Programms „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany“ im Rahmen des 28. Stuttgarter Filmwinters ihre Premiere. Das von AG Kurzfilm und German Films präsentierte Programm wurde von VertreterInnen namhafter deutscher Filmfestivals kuratiert und widmet sich exklusiv dem jungen deutschen Experimentalfilm. Das Programm kann von Festivals, Galerien und anderen Einrichtungen gezeigt werden. Seine internationale Premiere wird das Programm am 2. Februar 2015 auf dem Festival du Court Métrage Clermont-Ferrand feiern.

Mit „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ präsentieren AG Kurzfilm und German Films die zweite Edition ihres Programms mit kurzen, experimentellen Arbeiten junger NachwuchskünstlerInnen. Die Organisatoren möchten mit dem Programm stark künstlerisch ausgerichtete Film- und Videokunstarbeiten promoten, die nicht nur auf Festivals, sondern auch über den Kunstmarkt in Museen, Galerien ausgewertet werden können.
Am Samstag, 17. Januar 2015 erlebt das Programm seine erste öffentliche Aufführung im Rahmen des 28. Stuttgarter Filmwinters.
In der zweiten Edition von „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ sind folgende Arbeiten vertreten:

1.    STICK IT von Stefan Ramírez Pérez, 5 min, 2014
2.    FLOTSAM von cylixe, 15 min, 2014
3.    MUSTANG JEANS von Marko Schiefelbein, 7 min, 2013
4.    SIEBEN MAL AM TAG BEKLAGEN WIR UNSER LOS UND NACHTS STEHEN WIR AUF,
      UM NICHT ZU TRÄUMEN von Susann Maria Hempel, 18 min, 2014
5.    REIGN OF SILENCE von Lukas Marxt, 7 min, 2013
6.    MY THROAT, MY AIR von Loretta Fahrenholz, 16 min, 2014
7.    HYPOZENTRUM von Xenia Lesniewski, 15 min, 2013

Zur Auftaktveranstaltung werden Susann Maria Hempel (SIEBEN MAL AM TAG BEKLAGEN WIR UNSER LOS UND NACHTS STEHEN WIR AUF, UM NICHT ZU TRÄUMEN) und Stefan Ramírez Pérez (STICK IT) erwartet. Außerdem werden auch alle KuratorInnen des Programms – VertreterInnen von namhaften deutschen Filmfestivals – anwesend sein: Maike Mia Höhne (Berlinale Shorts), Alfred Rotert (European Media Art Festival, Osnabrück), Carsten Spicher (Internationale Kurzfilmtage Oberhausen), Giovanna Thiery (Stuttgarter Filmwinter) und Gerhard Wissner (Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest).
Ihre internationale Erstaufführung erlebt die zweite Ausgabe von „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art From Germany“ am Montag, 2. Februar 2015 im Rahmen des Festival du Court Métrage Clermont-Ferrand in Frankreich.  
Detaillierte Informationen zu den Filmen und KünstlerInnen stehen ab sofort zum Download zur Verfügung (http://cdn.ag-kurzfilm.de/booklet-emerging-artists-2015.pdf). Interessierte Programm-gestalterInnen und KuratorInnen können das Programm auf einer Sichtungs-DVD bei der Geschäftsstelle der AG Kurzfilm kostenfrei anfordern. Für Abspiel auf Festivals, in Galerien und anderen kulturellen Einrichtungen steht das Programm in verschiedenen Formaten bereit.

DOWNLOAD PDF: PM 13.01.2015_Emerging Artists Premiere