PM 07.05.2015: Deutsche Kurzfilmszene präsentiert sich in Cannes

Zum 68. Mal trifft sich die internationale Filmwelt an der Côte d‘Azur. Vom 13. bis 24. Mai 2015 ist beim bedeutendsten Filmfestival der Welt mit angeschlossenem Filmmarkt auch die internationale Kurzfilmszene vertreten. Der deutsche Kurzfilm präsentiert sich in seiner ganzen Vielfalt – nicht nur in den offiziellen Programmsektionen. In der Short Film Corner können über 60 aktuelle deutsche Produktionen gesichtet werden. AG Kurzfilm und German Films stellen die Sichtungs-DVDs „German Short Films – Cannes Edition 2015“ und „Emerging Artists Vol. 2“ vor. In Anwesenheit der Filmemacher feiert das Kurzfilmprogramm „Next Generation | Short Tiger“ von German Films und FFA seine Premiere in Cannes.

Im Kurzfilmwettbewerb wird Basil Khalils 14-minütiger Spielfilm AVE MARIA zu sehen sein. Die palästinensisch-französisch-deutsche Koproduktion erzählt von der stillen Routine, in der neun Nonnen in der West Bank leben und die durch das Eintreffen einer jüdischen Siedlerfamilie just zum Beginn des Sabbats unterbrochen wird. In die Semaine de la Critique wurde die deutsch-österreichische Koproduktion ALLES WIRD GUT von Patrick Vollrath eingeladen. Der Film handelt von der achtjährigen Lea, die von ihrem Vater von zuhause abgeholt wird. Es ist eigentlich alles wie jedes zweite Wochenende, doch nach und nach bekommt Lea das Gefühl, dass diesmal irgendetwas nicht stimmt. Eine schicksalsträchtige Reise beginnt … In der Cinéfondation, dem Wettbewerb für Nachwuchs- und Hochschulfilme, vertritt Eliza Petkova mit ABWESEND die DFFB. In dem 13-minütigen Spielfilm kommt die dreißigjährige Klara, alleinerziehende Mutter, mit einem fremden Mann nach Hause. Beide sind betrunken, sie lachen, haben Spaß. Aber es ist noch jemand in der Wohnung: Anton, 9 Jahre alt, entdeckt sie beim Sex. Am nächsten Morgen ist Anton weg.

Die AG Kurzfilm präsentiert gemeinsam mit German Films in der Short Film Corner – dem Marktsegment des Filmmarktes für Kurzfilme – sechs aktuelle deutsche Produktionen und sieben Experimentalfilme aus Deutschland. Diese Filme sind z.B. für Festivalkuratoren und Einkäufer auf den Sichtungs-DVDs „German Short Films – Cannes Edition 2015“ und „Emerging Artists – Contemporary Experimental Films and Video Art from Germany – Vol. 2” erhältlich. Insgesamt wurden über 60 deutsche Kurzfilme und Koproduktionen in der Short Film Corner angemeldet. Diese stehen Einkäufern und Verleihern während des Festivals an Sichtungsplätzen zur Verfügung. (www.cannescourtmetrage.com)

Ein weiterer Höhepunkt ist am 17. Mai 2015 die bereits fünfte Premiere des Kurzfilmprogramm „Next Generation | Short Tiger“ auf der großen Leinwand in Cannes. German Films und die Filmförderungsanstalt FFA präsentieren dem Festivalpublikum aktuelle Produktionen von deutschen Filmhochschulen sowie die Gewinner des Short Tigers, dem Preis der FFA für Kurzfilmproduktionen von einer Länge bis 5 Minuten. Die AG Kurzfilm ist als Partner für die Einreichungen der unabhängigen Kurzfilmproduktionen verantwortlich.

Für weitere Informationen zum deutschen Kurzfilm in Cannes, Fotomaterial oder die Bestellung der Sichtungs-DVDs steht die AG Kurzfilm jederzeit gern zur Verfügung.

Kontakt AG Kurzfilm in Cannes (14.-21. Mai 2015):
c/o German Films, International Village, German Pavilion #123
Jana Cernik (cernik@ag-kurzfilm.de) | Felix Kettmann (kettmann@ag-kurzfilm.de)

DOWNLOAD PDF: Flyer German Short Films in Cannes 2015

DOWNLOAD PDF: 07.05.2015 Deutsche Kurzfilmszene in Cannes