< >

DER GROSSE GAMMEL

#2014/024
film type experimental documentary Produktionsland Germany production year 2013 runtime 8'
screening format Media File (ProRes, mp4, mov) colour colour screening format languages German, Russian (songs) dialogue screening format subtitles English subtitles

Ein aus Einzeldias gestrickter Abschiedsfilm für das Theater der Stadt Greiz. Die Bilder der Verwahrlosung und Zerstörung des Theaters aus dem Jahr 2011 wurden mit verschiedenen Mittelchen malträtiert (Schimmel, Hitze und Chemie), die zur Zersetzung der Bildschicht führten. Während das Theater - früher einmal ein Ort, an dem es etwas zu sehen gab - allmählich zerbröselt, verschwinden auch die Bilder seiner Zerstörung.

Regie Susann Maria Hempel producer Susann Maria Hempel Drehbuch Susann Maria Hempel Schnitt Susann Maria Hempel Kamera Susann Maria Hempel animation Susann Maria Hempel
festivals Internationales KurzFilmFestival Hamburg; International Festival Signes de Nuit, Paris; MADATAC, Madrid; Ozu Film Festival, Italy Preise Lobende Erwähnung - internationales filmfest Braunschweig
Regie
  • Susann Maria Hempel
  • Waldstr. 11
  • 07973 Greiz
  • Germany
Produktion
  • Susann Maria Hempel
  • Waldstr. 11
  • 07973 Greiz
  • Germany
Vertrieb
  • Susann Maria Hempel
  • Waldstr. 11
  • 07973 Greiz
  • Germany
sales
  • Susann Maria Hempel
  • Waldstr. 11
  • 07973 Greiz
  • Germany

Susann Maria Hempel

geboren 1983 in Greiz;
Studium der Mediengestaltung an der Bauhaus-Universität Weimar;
2009 Stipendiatin der Thüringer Kulturstiftung;
2011 Videokunst Förderpreis Bremen und 2012 Bremer Autoren- und Produzentenpreis

Filmografie
2010 DIE FLIEGEN (The BIRDS II) 2012 Wie ist die Welt so stille 2013 Sieben Mal am Tag beklagen wir unser Los und nachts stehen wir auf, um nicht zu träumen