< >

Dann muss es ja ein was weiß ich was Gutes geben

#2017/021
film type documentary Produktionsland Germany production year 2016 runtime 31' 14"
screening format DCP ratio 1.78:1 (16:9) colour colour + b/w sound Stereo screening format languages German dialogue screening format subtitles English, Chinese subtitles
additional screening format media file additional ratio 1.78:1 (16:9) additional sound Stereo additional screening format languages German dialogue additional screening format subtitles English subtitles

Acht Jahre Knast für ein politisch motiviertes Verbrechen, das man nicht begangen hat, aber hätte begehen können. Der Regisseur rekonstruiert eine Familiengeschichte, die seine eigene ist, aber auch eine Geschichte der politischen Entwicklung in der BRD.

www.floriandedek.de

Regie Florian Dedek producer Florian Dedek Drehbuch Florian Dedek Schnitt Florian Dedek Kamera Florian Dedek weitere Michael Schiedt, Aaron Shoichet
festivals Internationales Leipziger Festival für Dokumentar- und Animationsfilm (2016); Kasseler Dokumentarfilm- & Videofest (2016); dokumentART Neubrandenburg (2016); european media art festival, Osnabrück (2016)
Regie
  • Florian Dedek
Produktion
  • Florian Dedek

Florian Dedek

geboren 1984 in Duisburg;
Studium der bildenden Kunst bei Professorin Astrid Klein an der HGB Leipzig;
seit 2016 Teilnahme am postgradualen Programm der Kunsthochschule für Medien Köln;
lebt als Künstler und Filmemacher in Leipzig und Köln;
seine Arbeiten waren in Ausstellungen in Europa und Asien zu sehen

Filmografie
2016 Dann muss es ja ein was weiß ich was Gutes geben